29. November 2021

Tourismus

Liebe Gäste,

danke für Ihr Interesse an Wiesweiler und Umgebung!

„Wenn jemand eine Reise tut, so kann er was erzählen.“

So beginnt ein vertontes Gedicht von Matthias Claudius (1740-1815).

Würde man heute von einer Reise nach Wiesweiler berichten, ginge es um gemütliche Ferienwohnungen und –häuser im schönen Glantal.

Vielleicht käme eine Fahrradtour auf dem Glan-Blies-Weg oder eine Draisinenfahrt auf der Strecke Altenglan-Staudernheim in der Erzählung vor oder auch eine Wanderung über die Höhenzüge mit unbeschreiblichem Blick ins Glantal?!

Diverse Ausflugsziele in der Umgebung, die über die B420 gut zu erreichen sind, dürften im Reisebericht ebenso wenig fehlen wie die spürbare Entschleunigung des Alltags.

„Dass wir uns hier in diesem Tal, noch treffen so viel hundertmal“ – so schrieb es Anton Wilhelm von Zuccalmaglio im 18. Jahrhundert in seinem Lied „Kein schöner Land in dieser Zeit“.

Wir würden uns freuen, wenn es Ihnen bei uns gefällt und wenn Sie noch einmal wieder kommen!

%d Bloggern gefällt das: